Wege aus der psychischen Krise Ihres Kindes gesucht?


Psychotherapie Kinder und Jugendliche



Ich helfe Ihnen gerne weiter...

 

Dipl.-Psych.

Stefan Hetterich

Tiefenpsychologische Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und
junge Erwachsene
bis zum 21. Lebensjahr

 

Herzlich willkommen

 

Machen Sie sich Gedanken, 
ob es Ihrem Kind gut geht?





Fragen Sie sich, ob Ihr Kind unter Ängsten leidet, depressiv ist oder sich mit Freundschaften außergewöhnlich schwertut?
 
Stoßen Sie bei Ihrem Kind immer wieder
an die selben inneren Blockaden?

Die Gründe für eine Psychotherapie
sind so vielfältig wie die Menschen selbst.

Ich höre Ihnen zu und helfe Ihnen, problematische innerpsychische Muster in ihren Ursachen zu verstehen 
und zu verändern. 

Auf meiner Seite therapie2go erfahren Sie in meinem Video mehr darüber, wie die Entstehung psychischer Krisen aus tiefen-psychologischer Sicht zu verstehen ist. 

Dass Sie diese Webseite besuchen, heißt auch, dass Sie bereit sind, die Probleme anzugehen, mit denen Ihr Kind,
Sie als Eltern oder als Familie zu kämpfen haben.
Bleiben Sie dran und überprüfen Sie für sich,
ob Psychotherapie ein möglicher Weg wäre.
Mit therapie2go möchte ich Ihnen zusätzlich 0nline Impulse an die Hand geben, die Ihnen den Zugang zu Ihrem Kind bei psychischen Krisen erleichtern und so für Ihr Kind hilfreich sein können. Wenn Sie das interessiert, freue ich mich, Sie zusätzlich auch auf therapie2go willkommen zu heißen.

Ratgeber bei Kinderängsten: in Neuauflage

Hier können Sie sich meinen Ratgeber für ein tieferes Verständnis von Ängsten bei Kindern und Jugendlichen holen.
Was können Sie machen, wenn Ihr Kind unter Ängsten leidet?

Für Eltern

Created with Sketch.

Wir Menschen sind Körper und Psyche. 

 So wie unser Körper erkranken kann und beispielsweise von Viren oder Bakterien „lahmgelegt“ wird, so kann auch unsere Psyche krank werden. Jeder Mensch trägt ein gewisses Risiko in sich, im Laufe seines Lebens psychisch zu erkranken. 

Besonders heftig in Bezug auf langfristige Auswirkungen kann dies im Kindes- und Jugendalter sein. Die Erlebnisse, Wahrnehmungen und inneren Erfahrungen der Kinder bilden das Fundament für das gesamte weitere Leben. 

Ein Kind, das sich als wertgeschätzt erfährt und das erlebt, dass es selbst in der Lage ist, mit altersentsprechenden Herausforderungen klarzukommen, kann sich selbstbewusster entwickeln. Ein Kind, das erlebt, dass es mit eigenen Ängsten zurechtkommt und diese bewältigt, wird gestärkt heranwachsen. 

Ein Kind, das jedoch beispielsweise unter Depressionen oder Ängsten leidet, wird verunsichert ins Leben starten. Es wird sich eventuell schwer tun, wertvolle Beziehungen zu Altersgenossen zu knüpfen oder von schulischen Anforderungen unnötigerweise überfordert sein.

Gerne können wir in der gemeinsamen Sprechstunde klären, ob Psychotherapie angebracht ist oder ob andere Hilfen vorrangig sind. Die Kosten der Behandlung werden bei gesetzlich Versicherten von der Gesundheitskasse übernommen. Als Privatversicherte klären Sie bitte vorab mit Ihrer Versicherung in welchem Umfang die Behandlung übernommen wird.
Die ersten Probetermine werden generell von der Versicherung übernommen.
Unabhängig von psychischen Erkrankungen biete ich auch bei persönlichen Lebenskrisen Psychotherapie für Selbstzahler an.

Auf meinem Blog informiere ich Sie über die häufigsten unbewussten Hintergründe psychischer Erkrankungen. Lassen Sie sich in regelmäßigen Info-Mails und Blog-Artikeln begleiten. Ein tieferes Verständnis psychischer Krisen erleichtert es, die nötige Klarheit zu finden, wie Sie Ihrem Kind in der Krise helfen können.

Für Kinder 

Created with Sketch.

Hallo! 

Zu mir kommen Kinder, denen es oft nicht gut geht. Manche sind traurig und haben Kummer. Manche leiden auch darunter, dass sich Mama und Papa getrennt haben oder dass sie in der Schule von anderen Kindern ausgegrenzt werden. Manche haben auch schlimme Erfahrungen im Leben machen müssen. Es ist immer ganz unterschiedlich. 

Wenn Deine Eltern einen Termin bei mir ausgemacht haben, dann haben auch wir beide Zeit, uns beim gemeinsamen Spiel kennenzulernen. Wenn Du magst, darfst Du mir auch gerne Sachen erzählen, die Dich bedrücken. 
Alles, was Kinder mir erzählen oder bei mir spielen, bleibt bei mir, das heißt, ich erzähle niemandem von dem, was Du mir in unseren Terminen erzählst oder was Du bei mir spielst. Selbst Deinen Eltern erzähle ich nichts aus den Stunden.

Viele Kinder, die zu mir kommen, merken, dass es ihnen mit der Zeit besser geht. Im gemeinsamen Spiel oder Gespräch kann nämlich so mancher Kummer heilen.

Für Jugendliche und junge Erwachsene bis 21

Created with Sketch.

Hallo! 

Egal wegen welcher Probleme Du Dich für eine Psychotherapie interessiert, kannst Du gerne ab dem Alter von 15 Jahren selbst einen Termin bei mir ausmachen. 

Es gibt viele Gründe, warum Menschen in Therapie gehen: Ängste, depressive Stimmungen, Traurigkeit, ein inneres Gestresstsein, eigene Wut und Aggressionen, der Wunsch, sich selbst zu verletzen oder gar, sich das Leben zu nehmen - um nur einige Anmeldegründe als Beispiel zu nennen. 

Im gemeinsamen Gespräch können wir Deine Probleme verstehen und verändern lernen. Ich biete Einzel- oder Gruppentherapie an, da es manchmal hilfreicher sein kann, sich im Kreis von Gleichaltrigen auszutauschen und ein Stück weit auch gegenseitig zu helfen. 

Auch wenn Du Dir unsicher bist, ob Therapie der richtige Weg für Dich ist, können wir gerne einen unverbindlichen Ersttermin vereinbaren.

Tiefenpsychologie

Verständnis ist der Schlüssel zur Veränderung


Unsere Psyche wirkt manchmal wie ein großes Rätsel. Wir wissen beispielsweise, dass es wichtig ist, sich gesund zu ernähren und regelmäßig zu bewegen. Und doch ernähren wir uns oft ungesund oder sitzen lieber auf der Couch statt laufen zu gehen. Unsere Verhaltensweisen stimmen oft nicht mit dem überein, was „vernünftig“ wäre. Wieso verführt uns unsere Psyche dazu, „unvernünftig“ zu handeln?

Warum kann es passieren, dass Menschen depressiv werden oder unter überzogenen Ängsten leiden? Warum entwickeln manche Menschen solch heftige Aggressionen, dass sie immer wieder mit anderen in körperliche Auseinandersetzungen geraten? Warum beginnen Menschen sich selbst zu verletzen? Die Frage „Warum?“ ist die entscheidende Frage der Tiefen-Psychologie, denn hier geht es in die Tiefe unserer Psyche und der Ursachen unserer Verhaltensweisen.

Die Tiefenpsychologie beschäftigt sich eben genau „in der Tiefe“ mit den unbewussten Hintergründen und Wurzeln unserer Verhaltensmuster.
Eine tiefenpsychologische Psychotherapie hilft, genau diese unbewussten Gründe verstehen zu lernen.  Veränderung passiert dadurch, dass die Hintergründe einer psychischen Erkrankung verstanden werden und dadurch entsprechend neu damit umgegangen werden kann.

 

Gerne stehe ich Ihnen zur Verfügung, mit Ihrem Kind und Ihnen gemeinsam, hinzuschauen, an welchem Punkt im Leben Ihr Kind steht, was es von Ihnen benötigt oder wie es selbst wieder aus der Krise / aus der Symptomatik herausfinden kann. 

Stefan Hetterich Psychotherapeut

Service


 Kinder und Jugendliche kommen aus den unterschiedlichsten Gründen zu mir. 

Manche leiden unter ihren eigenen Gefühlen und wissen sich nicht mehr zu helfen. 
Andere tun sich schwer, mit Gleichaltrigen gelingende Kontakte aufzubauen und zu pflegen und benötigen deshalb therapeutische Unterstützung. 
Die psychischen Erkrankungen, wegen derer Menschen zum Therapeuten gehen, 
sind oft sehr unterschiedlich.
In den ersten Sitzungen sprechen wir ausführlich über die Ziele und Erwartungen der Kinder und Eltern an die Therapie. Jugendliche und junge Erwachsene entscheiden selbst über ihre Erwartungen an die Psychotherapie.
Die ersten Termine helfen auch herauszufinden, ob wir zusammenpassen. 

Psychotherapie Kinder und Jugendliche

 

Einzeltherapie

In der Einzeltherapie finden die Termine mit mir alleine statt. Begleitend gibt es bei Kindern Elterngespräche. In der Psychotherapie gibt es eine große Freiheit, alle Sorgen und Nöte, Gedanken und Einfälle, Erfolge und Misserfolge zu erzählen. 
Die Sprache der Kinder ist dabei oft nicht das Gespräch, sondern das Spiel. Kinder zeigen im Spiel, wo ihre unbewussten Konflikte liegen. In diesen inneren Konflikten finden sich häufig die Ursachen der Symptomatik. Indem genau diese unbewussten Themen durch eine Therapie bewusster werden, können sie nachhaltig bearbeitet werden und sich verändern.

Sich mit privaten Gedanken und Schwierigkeiten einer zunächst fremden Person anzuvertrauen, ist ein wichtiger Schritt, der bereits hilft, der Realität ins Auge zu sehen und daran zu arbeiten. Dieser Schritt kann dann am besten gelingen, wenn „die Chemie“ zwischen mir als Therapeut und Ihrem Kind bzw. Ihnen als Familie oder Dir als Jugendliche(r) stimmt. Deshalb gibt es vor Beginn einer Psychotherapie Probetermine, in denen wir gemeinsam herausfinden können, ob die nötige Basis existiert.  

Kind hat psychische Probleme - Elternberatung

 

Elterngespräche

In den Elterngesprächen geht es um die Anliegen von Ihnen als Eltern. Ihre Gedanken als Mutter, als Vater, als Paar oder in der Familie helfen gemeinsam die Symptomatik des Kindes zu verstehen und vielleicht mit der Zeit aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Wir versuchen gemeinsam, die Symptome Ihres Kindes besser zu verstehen, so dass es leichter möglich sein wird, damit anders umzugehen.
Sie als Eltern tragen wesentlich dazu bei, dass sich möglicherweise problematische, verkrustete Familienmuster zum Besseren verändern.

Es mag für Sie ungewohnt sein, wenn Sie von mir aus den Therapiestunden mit Ihren Kindern keine Informationen bekommen. Die Spiele und Erzählungen der Kinder und Jugendlichen unterliegen der Schweigepflicht. Dies ist deshalb wichtig, damit für Ihre Kinder gerade der Freiraum entsteht, wirklich alle Gedanken ansprechen zu können, ohne fürchten zu müssen, dass ich diese Erzählungen den Eltern mitteile. Gerade in den freien Einfällen und Spielszenen entschlüsselt sich das Unbewusste und die hinter den aktuellen Schwierigkeiten liegenden inneren Gedanken und Wahrnehmungen. Je unbeeinflusster und freier diese unbewussten Themen in das Spiel oder die Erzählungen einfließen können, desto leichter kann Psychotherapie gelingen.
 

Gruppenpsychotherapie

 

Gruppentherapie

Ich biete für unterschiedliche Altersgruppen auch die Möglichkeit zu einer Gruppentherapie.
Für die Jüngeren bietet die Gruppe die Möglichkeit, eigene Themen spielerisch zu bearbeiten und zugleich die eigene soziale Kompetenz zu schulen.
Für Jugendliche und junge Erwachsene ist die Gruppe der Gleichaltrigen ein wesentlicher Ort zur Bildung einer gesunden eigenen Identität. 
Die unterschiedlichsten Erfahrungen der Gleichaltrigen und Rückmeldungen über die persönlichen Nöte und Gedanken helfen, sich innerlich von den eigenen Konflikten etwas distanzieren zu können und einen anderen Blick auf sich selbst zu bekommen. 

Der Weg in die Gruppe ist oft begleitet von Bedenken, die jede/r in der Gruppe kennt: wie werde ich angenommen? Wie reagieren die anderen Gruppenteilnehmer auf mich?

Umso wichtiger sind die Probetermine mit mir vor Beginn der Gruppentherapie. Hier kannst Du selbst herausfinden, ob Gruppe für Dich passt und ob vor allem ich als Therapeut für Dich passe, ob „die Chemie“ zwischen uns stimmt. Gruppenteilnehmer berichten mir, dass für sie die Gruppe oft ein Ort gegenseitigen Respekts geworden ist. Sie erleben sich in ihrer jeweiligen Individualität angenommen und können so leichter auf die eigenen Schwierigkeiten im Leben blicken. 

Einen Termin vereinbaren

Unten können Sie gerne direkt einen Termin eintragen.
Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören. 
In einer gemeinsamen Sprechstunde finden wir heraus, 

was im Moment in einem ersten Vorgehen wichtig ist.


Falls kein passender Termin im Kalender zu finden ist, können Sie mich gerne anrufen. 
Bitte beachten Sie: 
Während der Therapiesitzungen erreichen Sie in der Regel meinen Anrufbeantworter. Ich rufe dann zurück, sobald es mir möglich ist. 

Adresse

Dipl.-Psych. Stefan Hetterich 
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Rote-Hahnen-Gasse 12,  3. Stock

93047 Regensburg

Die nächsten Parkmöglichkeiten gibt es in der 
Tiefgarage am Theater, Bismarckplatz.

Öffnungszeiten

Montag: 9-19 Uhr

Dienstag: 9-19 Uhr

Mittwoch: 9-16:30 Uhr

Donnerstag: 9-17:30 Uhr

Freitag: 9-14:30 Uhr

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Online buchen

 

Hier können Sie gerne ein Beratungsgespräch / Erstgespräch direkt buchen. 

 Frequently Asked Questions 

Immer wieder werden ähnliche Fragen über die Psychotherapie an mich herangetragen. 

Die wichtigsten Fragen und meine Antworten habe ich hier zusammengefasst.


In welchem Alter kann ich bei Ihnen Therapie machen?

Created with Sketch.

Therapietermine sind bei mir bereits ab dem Alter von 3 Jahren möglich. Je jünger die Kinder sind, desto mehr liegt der Schwerpunkt auf den Gesprächen mit den Eltern. 

Die Krankenkassen legen als obere Altersgrenze für die Behandlung bei einem Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten das Alter von 21 Jahren fest. Sollte die Therapie kassenfinanziert sein und Sie bereits den 21. Geburtstag hinter sich haben, sprechen Sie bitte vorab mit Ihrer Krankenkasse ob eine Finanzierung im Einzelfall über Kostenerstattung möglich ist. Anderenfalls wenden Sie sich bitte an einen Psychologischen Psychotherapeuten.
Ebenso ist es möglich, die Therapie selbst zu bezahlen. Sprechen Sie mich darauf an. 

Verschreiben Sie auch Medikamente?

Created with Sketch.

Als Psychotherapeut behandle ich nicht mit Medikamenten. Manchmal kann eine medikamentöse Begleitbehandlung durchaus sinnvoll sein. Wenden Sie sich hierfür an einen Kinder- und Jugendpsychiater Ihres Vertrauens. 

Wie häufig finden die Therapietermine statt?

Created with Sketch.

In der Regel sind die Therapietermine in wöchentlichen Abständen zu einem vorher fest vereinbarten Termin. Für eine tiefergehende Bearbeitung der inneren Konflikte empfehle ich zwei Termine pro Woche. In den Erstterminen sprechen wir gemeinsam über eine sinnvolle und praktikable Häufigkeit.
Die Elterngespräche bei Kindertherapien finden meistens einmal pro Monat statt.

Wie lange dauert eine Therapie insgesamt?

Created with Sketch.

Dies ist sehr unterschiedlich. In manchen Situationen genügt eine Kurzzeittherapie über nur wenige Termine. Häufiger ist eine Langzeittherapie jedoch sinnvoller, da es eine Zeit lang braucht, bis die unbewussten Konflikte bearbeitet werden können, so dass die erzielten Veränderungen auch nachhaltig sind. Als Therapieeinheiten für eine Langzeittherapie werden je nach Alter 50-90 Sitzungen bei der zuständigen Kasse beantragt. Wenn wir gemeinsam feststellen, dass dies nicht ausreicht, kann die Therapie auch nach Bedarf verlängert werden. 

Kontakt

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.
Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner auf eine mögliche Antwort-Mail.