Fundgrube

Es gibt viele unterschiedlichste Bücher oder Medien, die sich mit den Krisen und Nöten von Kindern und Jugendlichen beschäftigen. Ich möchte Ihnen auf dieser Seite einen kleinen Einblick in die Bücher geben, die ich selbst als hilfreich, inspirierend oder bewegend erlebt habe. Vielleicht kann das eine oder andere Buch auch Ihnen helfen, Ihr Kind in seinen Schwierigkeiten besser zu verstehen oder Ihnen im eigenen Erziehungsverhalten eine Bereicherung sein.
Ich beginne mit einer kleinen Auswahl und werde die Fundgrube nach und nach erweitern. Es lohnt sich, immer mal wieder einen Blick auf diese Seite zu werfen.

Dunja Voos: Psychoanalyse tut gut

Tiefenpsychologische Psychotherapie und Psychoanalyse sind in ihrer Grundhaltung "verwandt". Hier erfahren Sie in einem kompakten Ratgeber wie psychoanalytische Therapien funktionieren. In verständlichen Worten beschreibt Dunja Voos analytische Therapie und greift mögliche Ängste und Vorurteile vor der Therapie genauso auf wie die Grenzen einer Psychotherapie. Ein gelungener Ratgeber für alle die vor einer Therapie schon mehr wissen wollen. 

https://amzn.to/2MtBV63 *



Jesper Juul Mann

Jesper Juul: Mann & Vater sein

Liebe Väter!
Ihre Kinder brauchen Sie! Ihre Kinder brauchen die Mama und sie brauchen Sie als Papa (nicht als zweite Mama). Sie als Väter haben eigene Fähigkeiten, die Sie in ihrer Rolle als Papa unbedingt leben dürfen. Übernehmen Sie die Verantwortung und seien Sie der gute Vater, den Ihre Kinder in Ihnen brauchen. Beziehung und Erziehung wird lebendiger, wenn Sie präsent und verantwortungsbewusst da sind.

https://amzn.to/2Erwe1s *



Hopf Psychoanalyse des Jungen

Hans Hopf - Die Psychoanalyse des Jungen

Dr. Hans Hopf ist ein von mir geschätzter Psychoanalytiker und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut aus der Nähe von Stuttgart. Ich hatte lange Zeit die Ehre, bei ihm zur Supervision eigener Fälle zu Gast sein zu dürfen und konnte selbst viel aus seiner Haltung und seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Arbeit mit Kinder und Jugendlichen lernen.
Dieses Buch beinhaltet seine gesammelte therapeutische Erfahrung mit Jungen, ihren innerpsychischen Konflikten und Entwicklungswegen. Trotz der hohen fachlichen Informationsdichte gelingt es Hans Hopf immer wieder, fachliche Themen in einer einfachen Sprache zu beschreiben.
Aus meiner Sicht ist es ein wertvolles Buch für Kollegen, aber auch für interessierte Eltern, die etwas tiefer eintauchen wollen in die innerpsychische Welt ihrer Jungen.

https://amzn.to/2Sms5EO *

Hopf Schulangst

Hans Hopf - Schulangst und Schulphobie

Ängste vor dem Schulbesuch können die unterschiedlichsten Ursachen haben und sind oft eine große Herausforderung für Eltern und Lehrer. Überforderung, Unterforderung, soziale Ängste, Trennungsängste, um nur einige zu nennen erschweren es vielen Kindern, regelmäßig in die Schule zu gehen.
Eltern sitzen hier oft zwischen den Stühlen: die Schule fordert den Schulbesuch, das eigene Kind wehrt sich mit Händen und Füßen. In diesem Wegweiser bietet Hopf konkrete und anschauliche Hilfen zum Verständnis und zur Bewältigung der Ängste.

https://amzn.to/2I6ksPa *

Hopf - kranke Kinder

Hans Hopf - Wenn Kinder krank werden

Damit mein persönliches Hopf-Triple voll wird, möchte ich Ihnen Hopfs Buch über die Kinderkrankheiten vorstellen. Ihm geht es in diesem Ratgeber darum, Kindern in ihren somatischen Ausdrucksformen besser zu verstehen. Körper und Geist gehören zusammen und ein psychoanalytischer Blick auf Fieber, Durchfall, Infekte oder Schlafstörungen kann helfen, sonst gern übersehene Zusammenhänge verstehen zu lernen.

https://amzn.to/2BaNW8I *

Omer - Neue Autorität

Haim Omer/Philip Streit - Neue Autorität: Das Geheimnis starker Eltern

Vielleicht sind auch Sie als Eltern immer wieder auf der Suche nach hilfreichen Konsequenzen, wenn Ihr Kind mal wieder nicht hört? Viele Eltern bemühen sich sehr um eine klare Linie und scheitern immer wieder an den konkreten Situationen. Haim Omer, ein israelischer Psychologe fasst in diesem Ratgeber seine Erkenntnisse über die Notwendigkeit zu einer hilfreichen Autorität als Erziehungsprinzip zusammen. Wesentlichste Kennzeichen dieser "neuen Autorität" sind eine Autorität durch eine gelingende Beziehung zum eigenen Kind sowie eine entschlossene Grenzsetzung.
 
https://amzn.to/2Wu3mhc *


Jesper Juul Leitwölfe

Jesper Juul: Leitwölfe sein - Liebevolle Führung in der Familie

Der dänische Familientherapeut hat es sich zur Aufgabe gemacht, Eltern in ihren Erziehungsaufgaben mit unterschiedlichsten Ratgebern zu begleiten. "Leitwölfe sein" bringt die Notwendigkeit, in der Erziehung auch Unpopuläres durchzusetzen und das Nein, an dem Kinder wachsen können, auf den Punkt.

https://amzn.to/2GVH97l *



Krenz - Kinderseelen verstehen

Armin Krenz - Kinderseelen verstehen

Verhaltensauffälligkeiten von Kindern führen in einer ersten Reaktion häufig dazu, dass das betroffene Kinder noch mehr Schwierigkeiten bekommt, als es eh schon im Leben hat. Betroffene Kinder werden bestraft, ausgegrenzt und in ihrer "Handlungssprache" nicht verstanden und ernst genommen. Armin Krenz sieht Verhaltensauffälligkeiten als Problemlöseversuche und als Hilferufe an die Erwachsenen. Ein leicht verständliches Buch für Eltern und alle, die beruflich mit Kindern zu tun haben.

https://amzn.to/2URO1pe *


Haubl - Ritalin

Rolf Haubl/Katharina Liebsch - Mit Ritalin® leben: ADHS-Kindern eine Stimme geben

Medikamente können eine wertvolle Säule in der Behandlung von Aufmerksamkeitsstörungen sein. Selten wird dabei das innerpsychische Erleben der Diagnose ADHS oder der Ritalin-Gabe berücksichtigt. Dieses Buch hilft, die Sicht der Kinder auf die medikamentöse Behandlung zu erfahren und Ideen zu entwickeln, wie Sie selbst als Familie mit dem Thema ADHS und Medikament umgehen wollen.

https://amzn.to/2GkHnV0 *